Suchfenster

0 € bis 50.000.000 €

Wir fanden 0 Immobilien
Ihre Suchergebnisse

Untermieter

Wird eine Wohnung vom Hauptmieter an eine andere Person vermietet, so wird diese „Untermieter“ genannt. Es gibt viele Gründe, weshalb sich ein Hauptmieter dazu entschließt, seine Wohnung oder einen Teil seiner Wohnung unterzuvermieten. So kann er zum Beispiel für eine längere Zeit seinen Wohnort verlegen, ohne die Wohnung aufgeben zu müssen. Die doppelte Belastung durch Mietkosten für zwei Wohnorte kann er sich in diesem Fall ersparen. Ein weiterer Grund kann auch die zu große Wohnfläche sein. Wenn ein Zimmer ungenutzt bleibt, kann dort ein Untermieter einziehen. Der Vorteil ist die dadurch entstehende Reduzierung der finanziellen Belastung, denn die Wohnkosten werden in diesem Fall miteinander geteilt. Der Untermieter unterscheidet sich von einem Mitbewohner durch den Mietvertrag. Während der Mitbewohner auch Mitmieter ist und im Hauptmietvertrag genannt wird, hat der Untermieter einen Untermietvertrag mit dem Hauptmieter der Wohnung. Wichtig für eine Untervermietung ist, die Erlaubnis des Wohnungseigentümers einzuholen. Am Besten geschieht dies schriftlich. Auch sollten die Hausregeln mit Rechten und Pflichten aller beteiligten Parteien vor dem Einzug festgelegt werden, um spätere Streitigkeiten zu vermeiden.

zurück zum Immobilien-Glossar

Objekte vergleichen