Suchfenster

0 € bis 50.000.000 €

Wir fanden 0 Immobilien
Ihre Suchergebnisse

Schenkung

Eine Schenkung ist eine unentgeltliche Zuwendung mit dem Zweck der Übertragung von Gütern. Schenkungen werden im Immobilienbereich vor allem genutzt, um die Erbschaftssteuer für Immobilien zu umgehen, da diese meist deutlich höher ausfällt als die Schenkungssteuer. Dabei gilt zu berücksichtigen, dass Immobilienwerte und Vermögen in Deutschland an Kinder bis zu einer Grenze von 400.000 Euro (bzw. 500.000 Euro für eingetragene Lebenspartner und Eheleute) ohnehin steuerfrei vererbbar sind. Schenkungen lohnen sich, wenn eine Immobilie auf entferntere Verwandte, z.B. Neffen/Nichten, Enkel oder nicht eingetragene Lebenspartner übertragen werden soll, deren Steuerfreibetrag deutlich niedriger liegt (20.000 Euro). Durch Schenkungen soll außerdem oft der Erhalt und die weitere Nutzung einer Immobilie nach dem Ableben des Besitzers oder der Besitzerin gesichert werden. Da es sich um eine Übertragung zu Lebenszeit handelt, ist das Festhalten eines „Nießbrauchsrechtes“ von Vorteil, die dem Schenker ein lebenslanges Wohn- und Nutzungsrecht in der Immobilie zusichert. Dies ist vor allem in Hinblick auf mögliche finanzielle Notlagen der Beschenkten zu berücksichtigen, die evtl. einen Verkauf oder eine Pfändung des Gebäudes zur Folge haben können. In solchen Fällen lässt sich auch ein Rückforderungsrecht in die Schenkungsurkunde einbauen, mit deren Hilfe der Schenker seine Immobilie zurückerhalten kann, womit diese wieder auf ihn übertragen wird.

zurück zum Immobilien-Glossar

Objekte vergleichen