Suchfenster

0 € bis 50.000.000 €

Wir fanden 0 Immobilien
Ihre Suchergebnisse

Schätzung

Vor dem Kauf oder Verkauf einer Immobilie wird zumeist eine Wertschätzung durchgeführt. Dies ist sinnvoll, da sich der tatsächliche Preis einer Liegenschaft, der sogenannte „Verkehrswert“ teils massiv vom Durchschnittspreis unterscheiden kann. Während bei der Ermittlung von Durchschnittswerten viele individuelle Aspekte wie etwa Lage und Ausstattung unberücksichtigt bleiben, finden diese genauen Eingang in die individuelle Schätzung. Zudem werden bei Durchschnittspreisen oft nur die angebotenen Preise berücksichtigt, nicht aber die tatsächlich beim Verkauf erlösten Summen. Dabei wird grundsätzlich zwischen dem rein materiellen Substanzwert und dem wirtschaftlichen Wert unterschieden. Bei der Berechnung des Wertes der Bausubstanz kommen werden rein materielle Aspekte wie etwa die verwendeten Materialien, ökologischer oder der aktuelle Gebäudezustand berücksichtigt. Im Gegenzug betrachtete die der wirtschaftliche Wert die Gewinnaussichten in näherer oder mittelfristiger Zukunft, wobei Einnahmen und Ausgaben gegeneinander aufgerechnet werden. Modernisierungsmaßnahmen erhöhen dabei meist den Schätzwert, da sie Sanierungen in den kommenden Jahren unwahrscheinlicher machen und höhere Mieteinnahmen erlauben. Zu den verschiedenen Schätzmethoden zählt daneben die Schätzung des Neubaupreises eines Gebäudes, die Wertbestimmung durch einen Notar oder Sachverständigen oder aber die Betrachtung von Mieteinnahmen, die helfen sollen, einen potenziellen Verkaufspreis zu ermitteln.

zurück zum Immobilien-Glossar

Objekte vergleichen