Suchfenster

0 € bis 50.000.000 €

Wir fanden 0 Immobilien
Ihre Suchergebnisse

Sanierung

Bei der Sanierung oder Renovierung werden im Gegenzug zur einfachen, eher als „oberflächlich“ zu definierenden Reparatur, tiefe Eingriffe in die Bausubstanz vorgenommen. Die Grenzen zwischen Sanierung und Modernisierung sind dabei fließend, z.B. wenn im Zuge einer Fassadensanierung auch die Isolierung eines Gebäudes verbessert wird. Eine Sanierung kann sich sowohl auf eine Immobilie im Ganzen, als auch auf einzelne ihrer Teile beziehen. Vor der Sanierung werden anhand eines Gutachtens die genauen Mängel und ihre Ursachen festgestellt. Da Sanierungsarbeiten oft mit umfangreichen Störungen von Mietern verbunden sind, steht diesen häufig das Recht auf Mietminderung zu. Durch Sanierungsarbeiten sollen Immobilien auf einen (technisch und/oder optisch) zeitgemäßen Stand gebracht werden. Bei einer Sanierung von denkmalgeschützten Gebäuden sind die Auflagen der Denkmalschutzbehörde zu berücksichtigen. Sonderformen der Sanierung sind die Restaurierung, bei der die ursprüngliche Bausubstanz rekonstruiert und ein historischer Zustand wiederhergestellt wird, sowie die Translozierung, während der man ein Objekt von einem Standort an einen anderen versetzt (z.B. Tempel von Abu Simbel), wobei dies vor allem für prestigeträchtige Gebäude eine Rolle spielt. Bei der Bodensanierung werden kontaminierte Böden von Schadstoffen gereinigt, etwa wenn ein Gelände vorher durch seine Nutzung (besonders durch die Industrie) oder durch Katastrophen mit Öl oder Schwermetallen, etc. verseucht wurde.

zurück zum Immobilien-Glossar

Objekte vergleichen