Suchfenster

0 € bis 50.000.000 €

Wir fanden 0 Immobilien
Ihre Suchergebnisse

Plusenergiehaus

Von einem Plusenergiehaus spricht man dann, wenn die jährliche Energiebilanz eines Gebäudes positiv ausfällt. Das heißt, dass mehr Energie gewonnen wird, als man verbraucht. Die benötigte Energie wird meist durch Solar- oder Photovoltaikanlagen gewonnen, aber auch Erdwärmeübertragung ist möglich. Der große Vorteil eines Plusenergiehauses liegt natürlich darin, unabhängig von externen Energieträgern, etwa fossilen Brennstoffen, zu sein. Dadurch können einerseits Kosten gespart, andererseits aber auch die Umwelt geschont werden. Wichtig für eine positive Energiebilanz ist jedoch nicht nur die Energiegewinnung, sondern auch die Wärmedämmung und andere bauliche Maßnahmen, die den Energieverbrauch minimieren. Die höheren Baukosten werden binnen kürzester Zeit durch die Kostenersparnis wieder wettgemacht. Doch auch ein gesteigertes Umweltbewusstsein macht den Bau von energieeffizienten Häusern immer beliebter.

Im deutschsprachigen Raum ist die Bezeichnung „Plusenergiehaus“ ein geschützter Markenbegriff. Inhaber ist sein Erfinder, der Architekt Rolf Disch. Er verwirklichte auch die weltweit einzigartige Plusenergiehaus-Siedlung, die im Rahmen der EXPO-2000 in Freiburg entstand. Die sogenannte „Solarsiedlung“ umfasst 59 Häuser in Holzbauweise, die durch eine individuelle und farbenfrohe Gestaltung dem zukunftsweisenden Bauprojekt ein charakteristisches Aussehen verleihen.

Objekte vergleichen