Suchfenster

0 € bis 50.000.000 €

Wir fanden 0 Immobilien
Ihre Suchergebnisse

Parterre

Das Wort Parterre stammt vom französischen Begriff „par terre“ ab, der soviel bedeutet wie „auf der Erde“. Im heutigen Sprachgebrauch bezeichnet man mit dem Ausdruck allgemein das Erdgeschoss eines Gebäudes. Erdgeschosswohnungen gelten dabei grundsätzlich als unattraktiver und schwerer zu vermieten als höhergelegene Wohneinheiten, vor allem da sie oft durch die von unten kommende Kälte („fußkalt“) deutlich kühler sind und meist weniger Licht in den Räumen haben. Eine Sonderform des Parterres ist das Hochparterre, bei dem das Erdgeschoss um etwa eine halbe Stockwerkshöhe angehoben ist. Der Bau von Hochparterrewohnungen wurde im 19. Jahrhundert üblich, als man vermehrt dazu überging die Keller von Miethäusern und Villen für Wohnzwecke und Gewerberäume oder Werkstätten zu nutzen. Bei Theaterbauten bezeichnet man als Parterre den Bereich im Zuschauerraum, der mit der Bühne auf einer Höhe liegt. Diese Bauweise dient vor allem der Durchführung von Bällen und Tanzabenden. Ebenfalls als Parterre bezeichnet man die ornamentale Gartengestaltung in Parkanlagen direkt vor einem Schloss. Dieses Gartenparterre entstand im Laufe des 17. Jahrhunderts in Frankreich als Ableitung aus den italienischen Gartenvillen, wobei schon im 16. Jahrhundert für ein einheitlich gestaltetes Schmuckbeet der Ausdruck Parterre (vorher: „Parquet“) übernommen wurde.

zurück zum Immobilien-Glossar

Objekte vergleichen