Suchfenster

0 € bis 50.000.000 €

Wir fanden 0 Immobilien
Ihre Suchergebnisse

Notar

Ein Notar ist überall dort notwendig, wo es darum geht, Verträge oder Dokumente juristisch zu beglaubigen. Bei einigen Immobiliengeschäften ist eine solche notarielle Beglaubigung gesetzlich vorgeschrieben, etwa beim Kauf von Grundstücken und Immobilien. Bei solchen Geschäften prüft der Notar unter anderem die Identität der Verhandlungspartner und den entsprechenden Grundbucheintrag und klärt die Parteien über ihre jeweiligen Rechte auf, welche er zudem schriftlich festhält. Anschließend verliest er das entsprechende Dokument und holt schließlich die offizielle Zustimmung der beiden Parteien ein. Am Ende müssen die Vertragspartner in seiner Anwesenheit den Vertrag unterschreiben. Der Notar bewahrt das Original des Dokuments auf, während die Vertragspartner jeweils eine beglaubigte Kopie von ihm erhalten. Die Kosten hierfür ergeben sich aus dem öffentlich einsehbaren Gerichts- und Notarkostengesetz und unterscheiden sich je nach Art des Geschäfts. Wenn nicht anders vereinbart, dann trägt diese Kosten der Käufer, der auch für dessen Bestellung zuständig ist. Durch die Beurkundung wird der Notar für die Rechtmäßigkeit des Vertragsinhaltes haftbar. Nach der Beurkundung eines Vertrags ist der Verkäufer nach dem Verkauf nicht mehr für auftretende Mängel verantwortlich, solange er diese nicht arglistig verschwiegen hat.

zurück zum Immobilien-Glossar

Objekte vergleichen