Suchfenster

0 € bis 50.000.000 €

Wir fanden 0 Immobilien
Ihre Suchergebnisse

Mehrfamilienhaus

Ein als Mehrfamilienhaus (oder auch Mehrparteienhaus) definiertes Gebäude weist üblicherweise mindestens drei oder mehr verschiedene Wohneinheiten auf, wobei nach oben hin keine Grenzen gesetzt sind. Damit unterscheidet sich das Mehrfamilienhaus vom Ein- oder Zweifamilienhaus. Der Begriff Mehrfamilienhaus wird häufig als ungenau kritisiert, da alle Objekte grundsätzlich sowohl auch von Mitgliedern von ein und derselben Familie bewohnt werden können, wie auch von Einzelpersonen. Üblicherweise ist diese bei Gebäuden in der Stadt deutlich höher als in ländlichen Regionen, wo Mehrfamilienhäuser häufig auf vier bis acht Wohnungen begrenzt sind. Grundsätzlich existiert das Konzept des Mehrfamilienhauses vor allem in urbanen Lagen schon seit Längerem, wobei seine Bedeutung im Zuge der Industrialisierung und des massenhaften Zuzuges vom Land in die räumlich begrenzte Stadt deutlich zugenommen hat. Dabei entstanden früher besonders in Arbeitervierteln verhältnismäßig große Mehrparteienhäuser (später auch Plattenbatten), die aufgrund der hohen Konzentration einer Vielzahl von Menschen immer wieder auch Konfliktpotenzial unter den Bewohnern boten und denen noch heute oft ein negativer Ruf anhaftet. Die Wohnung im Mehrfamilienhaus stellt die in Deutschland am weitesten verbreitete Wohnform dar. Dabei ist die flexible Größe der Wohneinheit (z.B. für Singles) ein ebenso positiver Aspekt wie die im Vergleich zu Einfamilienhäusern geringeren Kosten für z.B. für Wasser, Heizung, etc.

zurück zum Immobilien-Glossar

Objekte vergleichen