Suchfenster

0 € bis 50.000.000 €

Wir fanden 0 Immobilien
Ihre Suchergebnisse

k Wert

Der k-Wert (heute meist als U-Wert bezeichnet) steht für den Wärmedurchlasskoeffizienten. Er gibt an, wie viel Wärme durch ein Material entweicht und dadurch verloren geht. Damit ist er ein wichtiger Indikator für die Wärmedämmeigenschaft eines Gebäudes. Der k-Wert wird in Watt je Quadratmeter und Kelvin angegeben (W/m2·K). Der k-Wert bezeichnet demnach den Wärmeverlust je Quadratmeter auf der Grundlage von je einem Kelvin Temperaturunterschied zwischen den Fluiden, in diesem Fall zwischen dem Innen- und Außenbereich. Im Bauwesen wird anhand der k-Werte der Bauteile und Wärmedämmstoffe einer Immobilie der k-Wert des gesamten Objekts festgestellt. Dazu wird die Wärmeleitfähigkeit der einzelnen Bauteile einzeln gemessen, die k-Werte werden zusammengezählt und der Durchschnittswert wird ermittelt. Bei der Berechnung spielen sowohl die Wärmeleitfähigkeit der Materialien, ihre Dicke sowie die Wärmeübergänge beim Aufeinandertreffen unterschiedlicher Materialien eine Rolle. Je kleiner der k-Wert ist, desto günstiger ist das Ergebnis für das Gebäude. Für Neubauten gibt die Wärmeschutzverordnung Obergrenzen für den k-Wert vor.

zurück zum Immobilien-Glossar

Objekte vergleichen