Suchfenster

0 € bis 50.000.000 €

Wir fanden 0 Immobilien
Ihre Suchergebnisse

Immobilienmakler

Immobilienmakler vermitteln gewerbsmäßig zwischen Anbietern und Nachfragern von Immobilien. Es kann sich sowohl um Kauf- als auch um Mietverträge sämtlicher Immobilienarten handeln. Die Tätigkeit kann darin bestehen, den Abschluss von Verträgen zu vermitteln und/oder Gelegenheiten dazu nachzuweisen. Immobilienmakler benötigen eine behördliche Erlaubnis nach § 34c der Gewerbeordnung, um tätig werden zu dürfen. Sie arbeiten auf Basis des Erfolgsprinzips – eine Provision wird nur dann fällig, wenn ein wirksamer Vertrag zustande kommt. Dafür stehen die Erfolgschancen dann am besten, wenn der Auftraggeber dem Makler einen Alleinvertrag erteilt. Nur dann hat ein Immobilienmakler das alleinige Recht, für den Kunden aktiv zu werden, ohne dass dieser weitere Makler beauftragt. Unterschieden wird zwischen dem einfachen und dem qualifizierten Alleinauftrag: Beim einfachen Alleinauftrag verzichtet der Kunde zwar darauf, weitere Makler einzuschalten, behält sich jedoch das Recht vor, die Immobilie selbst zu vermitteln – sollte ihm dies gelingen, so erhielte der Makler keine Provision und hätte sich ohne Bezahlung engagiert. Beim qualifizierten Alleinvertrag hingegen verpflichtet sich der Kunde, auch selbst rekrutierte Interessenten an den Makler weiterzuleiten. Diese Vertragsform hat sich deshalb am besten bewährt, weil hierbei der Anreiz für den Immobilienmakler am größten ist, sich voll und ganz für den Kunden zu engagieren, was erfahrungsgemäß zu optimalen Ergebnissen führt.

zum Immobilien-Glossar

Objekte vergleichen