Suchfenster

0 € bis 50.000.000 €

Wir fanden 0 Immobilien
Ihre Suchergebnisse

Grundbuch

Als Grundbuchauszug wird die Abschrift der im Grundbuch enthaltenen Informationen zu einem Grundstück bezeichnet. Er kann von Personen mit nachweislich berechtigtem Interesse (z. B. potenziellen Käufern) beim Grundbuchamt in beglaubigter oder unbeglaubigter Ausführung gegen Gebühr beantragt werden. Der Grundbuchauszug wird zur Grundstücksbewertung und beim Beantragen der Finanzierung benötigt. Vielfach liegen Grundbücher bereits in digitalisierter Form vor und können von Notaren eingesehen und ausgedruckt werden. Jeder Grundbuchauszug besteht aus dem Bestandsverzeichnis und den Abteilungen I bis III. Im Bestandsverzeichnis sind die Angaben des Katasters (Verzeichnis der Grundstücke) aufgeführt. Sie geben Auskunft über die Lage und Nutzung des Grundstücks (Gemarkung, Flur, Flurstück, Gebäude bzw. Freifläche sowie Grundstücksgröße). Die Abteilung I enthält Informationen über den Eigentümer sowie über die Rechtsgrundlage der Eintragung dieses Eigentümers (z. B. Auflassung). In der Abteilung II werden die Lasten und Beschränkungen des Grundstücks beschrieben. Dabei ·geht es nicht um finanzielle Lasten, sondern um Einschränkungen beispielsweise durch das Wegerecht. In Abteilung III wird über finanzielle Belastungen informiert, z. B. über Grundschulden, deren Höhe und zu wessen Gunsten sie bestehen.

zurück zum Immobilien-Glossar

Objekte vergleichen